Zwei Thurgauer-Meisterinnen aus Steckborn

Am vergangenen Wochenende fanden in Münchwilen, organisiert von der Geräteriege Eschlikon, die Thurgauer Meisterschaften im Einzel-Geräteturnen statt. In den Kategorien K4 bis K7 und Damen turnten auch viele starke Turnerinnen aus den Kantonen Zürich, Schwyz, St. Gallen, Schaffhausen und Jura mit. Diese drängten die Thurgauerinnen nach hinten. Die Geräteriege Steckborn trat mit 32 Turnerinnen an und durfte zwei Thurgauer-Meistertitel, vier Podestplätze und 16 Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

Drei Podestplätze in der jüngsten Kategorie

In der jüngsten Kategorie K1 besetzten die Mädchen aus Steckborn gleich alle drei Treppchen auf dem Podest. Zuoberst durfte Maira Manz, mit zwei Bestnoten am Reck (9.70) und am Boden (9.65), sich die Goldmedaille umhängen und als Thurgauer-Meisterin feiern lassen. Den zweiten Platz, mit der Bestnote (9.55) am Sprung, verdiente sich Jennifer Gasser. Die Bronzemedaillen-Gewinnerin heisst Lilly Kern mit einem sehr gut geturnten Wettkampf. Sina Bracher folgte auf dem guten 5. Rang. Auf den Plätzen 12, 19 und 26 durften sich die Turnerinnen Milla Pernet, Sophia Silvestri und Lina Schilling über eine Auszeichnung freuen. Die jüngste Steckborner-Turnerin Eliane Studer konnte eine Auszeichnung mit dem 44. Rang von 118 Konkurrentinnen entgegennehmen. Im K2 durften Alina Gasser, Tabea Kurzemann und Leila Keller eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Seraina Grob und Lilia Herkner belegten in der Top Twenty die Plätze 16 und 17 in der Kategorie 3. In der Kategorie 4 waren die Mädchen aus Steckborn wieder stark in den vorderen Rängen vertreten. Selina Schäfer gewann mit der Bestnote (9.55) am Reck die Goldmedaille und durfte sich über den Thurgauer-Meistertitel und einen Silberbecher freuen. Mit der sehr guten Note am Reck (9.50) belegte Aline Baumann den Platz 4. Auf dem 5. Platz folgte Alissia Meier mit einer super Note am Sprung (9.50). Mit der Bestnote (9.50) an den Ringen konnte Lena Battaglia sich über einen sehr guten 7. Rang freuen. Mit einem souveränen Wettkampf erturnte sich Giulia Flückiger mit Platz 26 ebenfalls eine begehrte Auszeichnung. Deborah Egli gehörte mit dem 32. Rang in der Kategorie 5 zu den Auszeichnungsgewinnerinnen. In der Kategorie 6 sicherte sich Eliane Baumann mit dem guten 18. Platz noch die allerletzte Auszeichnung. Für Martina Lindner reichte es mit einer guten Bodennote in der Kategorie Damen zu Rang 4. Sie verdiente sich ebenfalls eine Auszeichnung.

Leider gab es nicht für alle Turnerinnen eine Auszeichnung, aber jede konnte sich sicher über kleine Erfolge freuen. Wir gratulieren allen Turnerinnen für ihren erfolgreichen Wettkampf und danken den Leiterinnen für ihren unermüdlichen Einsatz in der Turnhalle sowie auch auf dem Wettkampfplatz!

 

2018-09-13T23:12:39+00:002. September 2018|Geräteriege|