Die Turnerinnen der Geräterige Steckborn erturnten sich am Sonntag zwei Podestplätze und 15 Auszeichnungen am Heimwettkampf in der Feldbachhalle.

Am vergangenen Sonntag fand in der Feldbachhalle in Steckborn der Sommercup der Geräteturnerinnen statt. Am Morgen früh durften die jüngsten Turnerinnen der Getu Steckborn ihr Können zeigen – mit Erfolg. Denn Eliane Studer konnte den Wettkampf für sich entscheiden, auch deswegen, weil sie keine Note unter 9.35 hatte. Jennifer Gasser durfte sich über den sehr guten 6. Rang freuen. Ebenfalls durften sich eine Auszeichnung umhängen lassen: Sophia Silvestri auf dem 10. Platz und Mailin Schäfer sowie Melina Frei, welche sich punktgleich auf den 21. Rang turnten.

In der Kategorie 2 war mit 79 Turnerinnen das grösste Teilnehmerfeld zu finden. Fünf von den 32 vergebenen Auszeichnungen gingen an die Getu Steckborn. Durch gute Leistungen schaffte es  Milla Pernet auf den 6. Rang, Sina Bracher wurde 10., Lina Schilling mit der zweitbesten Sprungnote von 9.50 platzierte sich auf dem 11. Rang, Lilly Kern wurde 16. und Maira Manz erturnte sich den 20. Platz.

Die Turnerinnen der Kategorie 3 erturnten sich mit soliden Übungen den 12. Platz durch Lilia Herkner und den 18. Rang durch Alina Gasser.
Über zwei Auszeichnungen durften sich auch die Turnerinnen der Kategorie 4 freuen. Giulia Flückiger wurde gute 8 mit der drittbesten Note an den Schaukelringen und Seraina Grob verdiente sich den 20. Rang.

In der Kategorie 5 durfte sich einzig Aline Baumann über eine Auszeichnung freuen. Sie wurde gute 9. mit einer Bodennote von 9.65.
In der zweithöchsten Kategorie (K6) erturnte sich Eliane Baumann mit einer bestechenden Konstanz und einem soliden Wettkampf den 8. Rang.
Bei den Damen durfte sich Martina Lindner erneut über den Sieg freuen. Am Boden erturnte sie sich eine traumhafte Note von 9.80.
Da der Wettkampf in Steckborn stattfand, mussten die Turnerinnen vor und nach ihren Wettkämpfen fleissig mithelfen, was einen langen Wettkampftag ergab. Am Abend verliessen dann alle Turnerinnen und Leiterinnen die Feldbachhalle müde aber glücklich über einen gelungen Anlass ohne Verletzungen. Einen herzlichen Dank an die vielen großartigen Helfer, welche der Getu Steckborn halfen, den Wettkampf überhaupt durchzuführen.

Der nächste Wettkampf findet erst nach den Sommerferien statt und ist auch gleich der wichtigste. Es ist die Thurgauer Meisterschaft, welche dieses Jahr in Frauenfeld ausgetragen wird. Für vier Turnerinnen der Getu Steckborn, der Kategorien 6 und D, geht es am 14. und 15. Juni noch an einen sehr erlebnisreichen Wettkampf, denn sie starten am Eidgenössischen Turnfest in Aarau, welches nur alle sechs Jahre stattfindet.
Also wird nun fleissig für die TGM oder das ETF weiter trainiert.