Trainingslager Geräteriege 2016 in Kerns

am Chrampfe

Am Ostermontagmorgen besammelte sich die Geräteriege Steckborn am Bahnhof. Alle 41 Teilnehmer des Lagers warteten voller Vorfreude auf das Postauto, das uns nach Frauenfeld brachte. Von dort ging es mit dem Zug weiter. Nach einer ca. 3-stündigen Fahrt über Zürich, Luzern und Sarnen kamen wir in Kerns an.

Als erstes wurden die Koffer der K1-K3 Turnerinnen ausgepackt. Alle Älteren mussten einer Jüngeren helfen. Danach gab es eine feine Suppe zum Mittagessen.

Anschliessend wurden die Gottis gewählt. Die Gottis werden so gewählt, dass die Jüngste zuerst wählen darf. Dann geht es dem Alter nach oben. Alle K1 und K2 Turnerinnen bekommen eine Gotti, die ihnen beim Kleiderrichten Haare flechten und ähnlichem hilft. Jetzt hatten auch die älteren Turnerinnen und die Leiter Zeit ihre Koffer aus zu packen. Dieses Jahr hatte wir etwas verzettelt geschlafen, das heisst, die Kleineren mussten beim Aufenthaltsraum schlafen und die Grösseren unter der Turnhalle, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die Gemeinschaft wurde täglich intensiv gepflegt.

Immer in Balance…

Am Montagmittag gingen wir dann alle zusammen das erste Mal in die Turnhalle. Aufbauen war angesagt! Dann endlich konnten wir turnen. Am Abend nach dem Turnen verwöhnte uns das Küchenteam zum ersten Mal mit einem leckeren Nachtessen. Für die Jüngeren war um 20.00 Uhr, für die Älteren um 21.30Uhr Nachtruhe zu halten.

Dienstag, Donnerstag und Freitag turnten wir morgens und mittags. Während einer kleinen Pause konnten wir uns mit Brot, Kuchen, Rüebli, Gurken und Ähnlichem stärken. Ausserdem führten wir an diesen Tagen um 11.30 Uhr immer einen kleinen Wettbewerb mit Tagessieger durch. Der Spass kam trotz der teilweise anstrengenden Übungen nie zu kurz.
Am Mittwoch hatten wir unseren freien Nachmittag, an dem die neuen K1 Turnerinnen ihr Reckledersäckchen bastelten. Natürlich gab es auch Zeit ein bisschen „chrömelä“ zu gehen. Ausserdem wurde das Hallenbad in der Nähe durch die Turnerinnen aus Steckborn an diesem Nachmittag besetzt.

Hullahopp-Duell

Ein weiterer wichtiger Trainingsinhalt war der Beginn der Übungen für das neue Sektions-turnen. Es machen dieses Jahr Turnerinnen von K2-K5 mit. Mit dieser Sektion werden wir im Winter an die Schweizermeisterschaft gehen.
Das obligatorische Gruppenfoto wurde am Donnerstag geschossen. Danach wurden noch die Kategorienfotos gemacht.

Am Freitag war Abbauen angesagt. Alle Geräte und Turnutensilien mussten wieder an ihren vorgesehenen Platz. Das dauerte ziemlich lange!

Am Lagerabend haben die Jüngeren zusammen mit ihren Gottis gepackt. Nach einem weiteren feinen Nachtessen stand einem lustigen Lagerabend mit Chips und Kuchen nichts mehr im Wege. Die traditionelle Montagsmalerrunde beendete dann auch für die Älteren den letzten Abend in Kerns.

Lauftraining mit Angela

Am Samstagmorgen durften wir alle eine halbe Stunde länger schlafen, da alle sehr spät ins Bett kamen. Nach dem letzten feinen Frühstück mussten wir die Unterkunft reinigen und sauber dem Hauswart übergeben. Der Bus um 11.20 Uhr brachte uns zunächst nach Sarnen, wo wir in den Zug umsteigen mussten, der uns nach Luzern brachte. Von dort fuhren wir über Zürich und Frauenfeld zurück nach Steckborn. Unsere Eltern erwarteten uns am Bahnhof. Nachdem alle Koffer und Rucksäcke ausgeladen waren, gingen alle Turnerinnen müde aber glücklich nach Hause.

Wir möchten uns bei unseren Leitern Armin Hausmann, Susanna, Deborah van Geijtenbeek, Johanna Stäheli, Sereina Battaglia, Esther Baumann, Elsbeth Metzger, Angela Metzger und Irene Keller für diese tolle Woche bedanken. Natürlich bedanken wir uns auch bei unserem Küchenteam Peter van Geijtenbeek und Nadia Städler, die uns immer mit sehr feinem Essen verpflegt haben. Vielen Dank für diese tolle Woche.

Rebecca Bächle

2016-09-02T01:42:48+00:0014. Mai 2016|Geräteriege|